Die verschiedenen Länder

vide5In Asien, speziell in Südostasien, gibt es etliche verschiedene Länder, die man vielleicht nicht immer so präsent hat. Um eine Frau aus diese Regionen zu finden, ist es schon sinnvoll, sich seine persönlichen Präferenzen zu überlegen. Diese müssen dann mit den durchschnittlichen Wünschen der Frauen vor Ort abgeglichen werden. Nun kann ich hier nicht ein komplettes Psychogramm über die weibliche Einwohnerschaft der wichtigsten Länder abgeben. Ein paar grundsätzliche Hinweise sind aber schon möglich.

Eines der zentralen Themen ist fast immer das Alter, und die finanzielle Situation. Man kann generell sagen, das die asiatische Frau einen höheren Altersunterschied akzeptiert, als die Europäische, oder Nordamerikanische.

Ich habe mich immer wieder gefragt, wie es sein kann, dass Mädchen von 18 Jahren an aufwärts Männer bis 60 Jahren , teilweise bis 80 Jahren suchen. Bzw. nichts gegen eine Ansprache haben. Das wäre ja hier in Deutschland undenkbar. Wenn ich also nachfrage: „ Mädchen , nun sag mal, was willst Du mit nem Mann von 60 Jahren“ ? Kommt immer die Antwort: „age does not matter“ – Alter spielt keine Rolle! Ich habe bis heute mein Zweifel, das so etwas wirklich funktioniert, allerdings meinen es die Mädels in dem Moment wo sie es sagen, absolut ernst.

Was mich an diese Einstellung nicht glauben läßt, sind die asiatischen Expats. Es gibt sehr viele, die in verschieden Berufen in der halben Welt ihren Dienst tun. Ob in den arabischen Ländern oder eben auch in Europa. Sobald sie ein Jahr oder länger aus Ihrem Land weg sind, sinkt die Toleranzschwelle erheblich. Ich kann nur spekulieren. Diese jungen Mädchen, speziell in den 20ern, stellen auf einmal fest, das es haufenweise attraktive Männer unterhalb 40 J gibt, die sich für sie interessieren. Und schon wird das Anforderungsprofil in den Datingsites korrigiert.

Das soll uns aber nicht abhalten, denn die Mehrheit wohnt nunmal noch in ihrem Land. Und ist damit altersoffen .

Der zweite wichtige Punkt ist das Geld. Die meisten Frauen in Asien haben es nicht, China mal ausgenommen. Wenn sie also nach einer gewissen materiellen Sicherheit suchen, dann ist das nichts schlimmes. Manche leben wirklich in den allersimpelsten Verhältnissen und dann in eine Wohnung aus Stein, mit dichten Fenstern und ordentlichen Sanitäranlagen zu ziehen, ist schon ein Riesenschritt.

Das heißt, die Frauen erwarten keine reichen Männern. Reich, nach unseren westlichen Maßstäben. Sondern jemanden mit einem festen Einkommen und der in geordneten Verhältnissen lebt: eigene Wohnung, geregeltes Einkommen, in der Lage ein zweite Person ernähren zu können.

Alg II ist auch etwas Geregeltes, könnte aber beim Zuzug und Heirat erhebliche Probleme machen. Daher sollte sich jeder diesbezüglich gleich am Anfang klar darüber sein, was auf ihn zukommt.

Die größten asiatischen Länder für den internationalen Heiratsmarkt sind China, die Philippinen und Thailand. Mit Abstand kommt dann Indonesien, Vietnam, Kambodscha. Andere Länder wie Indien (trotz der riesigen Einwohnerzahl) oder auch Myanmar, Pakistan und Taiwan spielen eine nur sehr untergeordnete Rolle. Diese Zahlen spiegeln sich in den Portalen (Menge der jeweiligen Mitglieder) deutlich wider. Vorderasien oder Länder der ehemaligen UdssR sind nicht Gegenstand dieses Blogs.

 

http://www.welt.de/icon/article141366679/Die-Kampfzone-fuer-sexuell-erfahrene-Koreanerinnen.html

 

So, das wars erstmal für heute, freue mich auf reges Antworten, bzw. Fragen und Vorschläge für neue Themen

Advertisements

, , , , , , , , , ,

  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: